Musikerin Elisabeth Tuchmann

Elisabeth Tuchmann ist eine Jazzsängerin mit besonderer Liebe

zur brasilianischen Musik. Mit ihrer Stimme als Instrument

improvisiert sie gerne harmonisch über Changes, modal über Skalen, rhythmisch über Grooves oder musikalisch frei.

 

Sie begleitet andere und sich selbst auf der Gitarre. Über die Jahre sind eigene Jazz-Songs entstanden, Gedicht-Vertonungen, literarisch inspirierte Musik.

 

„Egal ob ich Jazz oder brasilianische Musik singe oder frei

improvisiere, es kommt mir auf einen sonor-brillianten Klang

an, der berührt und akustisch trägt.“

 

Warum brasilianische Musik? Weil sie rhythmisch-komplex, harmonisch-farbig und melodisch fein ausgearbeitet ist, mit Texten, die eine seltene lyrische Stärke haben. Diese Mischung lässt Schweres leicht, zärtlich und zuweilen humorvoll singen.

Duo Cor de Canela

Duo Cor de Canela

Música Brasileira, Jazz & Improvisationen

 

Elisabeth Tuchmann: Stimme, Gitarre
Katrin Wahl: Gitarre

 

Die brasilianische Musik hat Jazzsängerin Elisabeth Tuchmann und Gitarristin Katrin Wahl zu ihrem Duo Cor de Canela inspiriert.

Im Mittelpunkt stehen harmonisch komplexe und rhythmisch vielschichtige Kompositionen von Milton Nascimento, Egberto Gismonti, Joyce Moreno u.a.

Mit der Umsetzung dieser Jazz-beeinflussten, teils orchestralen Musik in filigrane Zweistimmigkeit bringt das Duo dem deutschen Publikum unbekanntere Schätze der Música Brasileira näher.

Die Experimentierfreudigkeit und stilistische Offenheit der Stücke erlauben einen freien Umgang im musikalischen Zwiegespräch.

 

Seit Sommer 2014 entstehen Eigenkompositionen – persönlich gefärbte Eindrücke und Ausblicke. Hier verbinden sich brasilianischen Rhythmen mit jazzigen Akkorden und lebendigen Improvisationen.

 

Seit Dezember 2015 gibt es die erste kleine, feine Duo-CD.

Bestellbar unter kontakt@etuchmann.de

 

Hörbeispiele

Live-Auftritt 1 / Live-Auftritt 2 / Live-Auftritt 3

Video-Tanz 1 / Video-Tanz 2 / Video-Tanz 3

Salão Transartes

Zusammen mit dem brasilianischen Schauspieler João Eduardo

Albertini präsentiert Elisabeth Tuchmann dreimal im Jahr verschiedene Künstlerinnen und Künstler im Kreuzberger Forum Brasil.

www.forum-brasil.de

 

Die Künstler, die auf die eine oder andere Art mit Brasilien verbunden sind, werden im kleinen feinen Rahmen eines Salão vorgestellt.

Transartes steht für die Verflechtung der verschiedenen Künste:

Musik, Theater, Tanz, Film, Literatur aus verschiedenen Epochen und

von verschiedenen Orten.

 

Die interkulturelle Brücke zwischen Brasilien und Europa sichtbar

zu machen, ist dabei ein großes Anliegen.

 

„Mit großem Vergnügen schlüpfen wir dreimal im Jahr in unsere Rollen Salonier/Salonière und freuen uns immer wieder über die begeisterte, erstaunte und gerührte Reaktion des Publikums.“